„The fall of duckburg“ – Peter Tauber

„The fall of duckburg“ - Peter Tauber

13.01.2018 - 19:00 Dauerevents

 

„The fall of duckburg“ – Peter Tauber

Péter Tauber legt sein Hauptaugenmerk auf die verschiedenen Erscheinungen des Zerfalls und die mit ihr
verbundenen Assoziationen. Zerfall und Vergänglichkeit sind für ihn allgegenwärtig. Die Sichtweise des
jeweiligen Betrachters definiert, ob es sich um Anfang oder Ende handelt, bzw. ist etwas abgeschlossen,
oder noch im Entstehen.
Im Arbeitsprozess zerlegt er die unterschiedlichsten Teile und setzt sie nach seinen Vorstellungen wieder
zusammen. Dadurch verlieren die verschiedenen Teile ihre ursprüngliche Identität und erhalten eine neue
Funktion, bleiben aber dennoch erkennbar.
In seiner neuen Reihe „The fall of duckburg“ beschäftigt sich Tauber mit der zeitlosen, universellen
Comic – Sprache. Diese Auseinandersetzung spielt mit dem Effekt der Fremdsprache, eine Sprache, die
man erkennt, aber verändert nicht mehr klar versteht. Aufgewachsen in Ungarn, über 10 Jahre in Wien
lebend, stellen für ihn diese „Comic – Bilder“ auch eine These zur Sprache dar. Wenn man so will
„Comic mit Akzent“.

 

PETER TAUBER

GEBOREN AM 4. FEBRUAR 1983 IN BUDAPEST

2010 BIS 2017 STUDIUM AN DER AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE WIEN BEI PROF. ERWIN BOHATSCH, PROF. HANS SCHEIRL UND PROF. DANIEL RICHTER

 

CHECK IT OUT HERE:

http://rostbrand.net/

Vernissage: 13.Jänner ab 19:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 14.Jänner bis 18. Februar 2018