Ausstellung – Alina Oswald

Ausstellung - Alina Oswald

01.11.2017 - 27.11.2017 - 00:00 Dauerevents

Alina Oswald, geboren am 02.06.1992, ist eine in München lebende Fotografin und konzeptuelle Künstlerin. Schon früh begann sie sich in Form von Zeichnungen und Malereien visuell auszudrücken. Dann kam vor einigen Jahren die Fotografie dazu, welche zum favorisierten Medium ihres Ausdruckes wurde. Nach einer Ausbildung zur Kommunikationsdesignerin, mit dem Schwerpunkt Film, festigte sich jedoch nur mehr der Fokus auf die Fotografie und die konzeptuelle Darstellung von Inhalten und Gedanken. Alina entschied sich nach der Ausbildung intensiv an ihren freien Projekten zu arbeiten. Seit einem halben Jahr arbeitet sie an ihrem Fotoprojekt “Moments”, welches Menschen in dem Moment eines Orgasmus portraitiert. Das Projekt ist in zahlreichen Ausstellungen zu sehen, wurde weltweit online veröffentlicht und wird bis Dezember in einem Fotobuch zusammengefasst.

Alinas Schaffensprozess beginnt immer mit einem Gedanken, welcher visuell kommuniziert werden soll. Ein 2-dimensionales Bild bietet die Möglichkeit die 3-Dimensionalität zu beeinflussen, eine Geschichte zu erzählen, eine Welt zu erschaffen und den Betrachter einzuladen, diese Welt durch seine eigene Betrachtungsweise und seinen Interpretationsfreiraum zu erweitern. Es geht ihr darum, mit Energien zu arbeiten und diese einzufangen und zu vermitteln.

 

Kurze Biographie // Alina Oswald
Geboren bin ich am 02.06.1992. Ich bin 9 Jahre auf die Montessori Schule in Niederseeon gegangen und habe dort meinen qualifizierten Hauptschulabschluss gemacht, daraufhin habe ich 4 Jahre die Waldorfschule besucht, welche ich mit Mittlerer Reife abgeschlossen habe.

2013 bis 2016 ging ich auf die Designschule München, welche ich mit einem erfolgreichen Abschluss verließ.  In dieser Ausbildung lernte ich alle Grundlagen des Kommunikationsdesigns.
Unter anderem Typografie, Layout, visuelle Kommunikation, Fotografie, Siebdruck und digitale Animation. Auch lernte ich das Basiswissen für die  Programme InDesign, Photoshop, After Effects, Premiere Pro und CINEMA 4D.

Mein Schwerpunkt im Profil war Bewegbild (After Effects, Premiere Pro, Storytelling, Tools, Storyboard), wobei mein eigener Schwerpunkt die Fotografie ist und auch schon immer war.

Die Fotografie begleitet mich schon viele Jahre meines Lebens, in denen ich schon einige freie Projekte bewältigte und mit viel Selbstdisziplin arbeitete. Es fasziniert mich eine Welt auf einem Stück Papier zu erschaffen, in der ich einen Inhalt bildlich vermitteln kann.

Mir geht es um die Ebenen hinter dem was man sehen kann. Es geht mir um Gedanken, Interpretation und Emotionen, welche durch den Betrachter erweitert wird. Wie sehr die 2-Dimensionlität die 3-Dimensionalität beeinflussen kann, möchte ich herausfinden.

Vernissage: 31. Oktober 2017 um 19.00 Uhr
Ausstellungsdauer:  01.-27. November 2017

An Veranstaltungstagen ab 18:00 bis 22:00 oder nach telefonischer Voranmeldung unter 0650 505 1025